Platz 4 im Diesel-Fabia für Fahrner/Göbel

Platz 4 im Diesel-Fabia für Fahrner/Göbel

2004_550_fahrner_fabia.jpg
Mit einem perfekten vierten Gesamtrang endete am Samstag die nationale Rallye "Deutsches Eck" in Koblenz für Markus Fahrner und Peter Göbel. Und das, obwohl die beiden Korber zum ersten Mal gemeinsam bei einer Rallye an den Start gingen.

Dass das Duo Fahrner/Göbel mit dem knapp 170 PS starken Skoda Fabia RS TDI überhaupt so weit nach vorne fahren konnte, war schon eine Überraschung. Das es am Ende sogar zu Platz vier im Gesamtklassement inklusive Klassensieg gereicht hat, sorgte für zufriedene Gesichter im Team. "Möglich wurde das durch die schwierigen Bedingungen bei der Rallye und durch das Fahrtalent von Markus", meint Beifahrer Peter Göbel, der normalerweise an der Seite von Matthias Kahle im Skoda Octavia WRC in der Deutschen Meisterschaft unterwegs ist. 

"Markus hat sich mit dieser fahrerischen Glanzleistungen wieder einmal eindrucksvoll für höhere Aufgaben empfohlen", ist sich ‚Co‘ Peter Göbel sicher. Ob und wie es mit dem 24-jährigen Ausnahmetalent im nächsten Jahr weitergeht, steht zwar noch in den Sternen, doch Dieter Schneppenheim, Ex-Kahle-Co und Mitinitiator des KDS-Juniorteams, sucht bereits mit Hochdruck nach Sponsoren und einer Möglichkeit,Fahrner in der DRM 2005 in einem Top-Auto starten zu lassen.

Der Gesamtsieg bei der zweiten Rallye "Deutsches Eck" ging an Maik Steudten und Beifahrer Thomas Fuchs im Gassner-Mitsubishi Lancer Evo 6. Der Sekundenkampf mit dem bis dahin zweitplatzierten Frank Richert endete in WP 4 nach einem technischen Defekt am Ford Escort WRC.

Die nächste Rallye für Markus Fahrner und Peter Göbel ist die Lausitz Rallye mitte Oktober. Doch beim letzten DM-Lauf treten beide wieder in der altbekannten Besatzung Kahle/Göbel (Octavia WRC) und Fahrner/Poschner (Fabia RS TDI) für Skoda Auto Deutschland an.

Endergebnis nationale Rallye "Deutsches Eck" nach 6 WP:

1. Steudten/Fuchs Mitsubishi Lancer Evo 6
2. Dörre/Dörre BMW 318 is + 0:34,5 min
3. Kleinwächter/Kleinwächter BMW 318 is + 0:35,4 min
4. Fahrner/Göbel Skoda Fabia RS TDI + 0:49,2 min 
5. Hasselbach/Meyer BMW 318 is + 0:49,4 min
6. Stendebach/Borbonus BMW 318 is + 0:50,6 min

 



Peter Göbel Deutscher Rallyemeister 2002, 2004, 2005, 2006, 2010 - Agentur plusrallye: Oldtimer | Rallye | Events