Uwe Nittel und Peter Göbel starten in San Marino

Uwe Nittel und Peter Göbel starten in San Marino

425NittelVorSanMarino06.jpg
Gruppe N-Vizeweltmeister Uwe Nittel startet gemeinsam mit Peter Göbel im Fricker-Mercedes 190 E bei der vierten Rally-legend in San Marino. Zu den Stars der hochkarätigen Rallye gehören neben Hannu Mikkola und Miki Biasion viele weitere Altstars.

Die Rallylegend in San Marino übertrifft auch in diesem Jahr alle Superlativen. So werden bereits die letzten drei Vorauswagen von berühmten Persönlichkeiten gesteuert. Mit der Startnummer C geht Dario Cerrato (Europameister 1987) im Opel Kadett GT/E an den Start, gefolgt von Alessandro Bettega im Fiat Ritmo 75 Alitalia und Doppelweltmeister Miki Biasion im Lancia Delta Integrale.

Die 147 zugelassenen Fahrzeuge der "richtigen" Rallye werden dann vom finnischen Weltmeister Hannu Mikkola mit einem Ford Escort RS angeführt. Dahinter folgen mehrere europäische und italienische Meister mit zum Teil selten gewordenen Fahrzeugen. Zu den Schnellsten dürfte in diesem Jahr Andrea Zanussi im Gruppe-B Peugeot 205 Turbo 16 sowie Fabrizio Tabaton (Europameister 1988) im Grifone-Toyota Celica zählen. Die Liste der italienischen Altstars geht aber noch weiter. Mit der Startnummer 4 folgt Tonino Tognana im Lancia Rally 037, dann Tony Fassina (Europameister 1982) im Opel Ascona 400 und Adartico Vudafieri (Europameister 1981) im Fiat 131 Abarth. Rallyefans, die jetzt noch keine feuchten Augen haben, sollten rasch einen Blick auf die gerade veröffentlichte Startliste werfen. Denn nicht nur die Ex-Rallyeprofis sind fast ausschließlich auch mit Ex-Werkswagen am Start der Rallye.

Und mit der Startnummer 12 sind in diesem Jahr auch Uwe Nittel und Peter Göbel mit von der Partie. "Ich habe Uwe während der Niederbayern-Rallye angesprochen und ihm von dem Superevent berichtet", so Peter Göbel, der dort im Vorjahr noch mit Walter Röhrl auf einem Porsche 911 auf Platz 3 landete. Die beiden gehen in San Marino mit dem aus der DRM und DRS bekannten Mercedes 190 E 2.5 an den Start.

Insgesamt stehen bei der Rallylegend elf Sonderprüfungen über rund 45 Kilometer auf dem Programm, drei von ihnen werden bereits am Freitag in der Nacht gefahren. Acht weitere Prüfungen, die allesamt im Stadtstaat San Marino liegen, folgen am Samstag.

Hier gibt es alle weiteren Infos zur Rallylegend in San Marino >



Peter Göbel Deutscher Rallyemeister 2002, 2004, 2005, 2006, 2010 - Agentur plusrallye: Oldtimer | Rallye | Events