Kahle/G

Kahle/G

550_sachsen_classic_nach.jpg
Matthias Kahle und Peter Göbel waren bei der 9. Sachsen-Classic von Dresden nach Leipzig eine Klasse für sich. Mit großem Vorsprung gewinnen sie die Oldtimer-Rallye im Skoda 110 R von 1971. Zur Abschlussfeier rollte der Wagen sogar auf die Bühne des Porsche-Auditoriums. 

Nach drei Siegen in Folge in der so genannten Sanduhrklasse sicherten sich Matthias Kahle und Peter Göbel in diesem Jahr endgültig auch den Gesamtsieg bei der bedeutenden Oldtimer-Rallye. Weil die Skoda-Crew auch diesmal mit rein mechanischen Stoppuhren an den Start ging, feierte man ganz nebenbei auch den vierten Sieg in Folge in der Sanduhrklasse.

Sogar die Fahrer selbst waren von den guten Einzelergebnissen in den Wertungsprüfungen überrascht. Drei Mal gab es gar keine Abweichung von der geforderten Sollzeit, auf die 1/100-Sekunden genau fuhr das Team durch die Lichtschranken und über den Druckschlauch. Die größte Abweichung lag bei gerade einmal 0,4 Sekunden, zu guter Letzt sicherten sich die beiden Rallye-Profis so auch noch alle drei Tageswertungen der Sachsen Classic 2011. Mit ihm Team von Skoda waren diesmal unter anderem auch Kabarettist Uwe Steimle und Tatort-Kommissar Peter Sodann, die beiden nahmen mit einem Skoda Felicia teil.

Eine leckere Überraschung und willkommene Stärkung wartete am letzten Tag auf Matthias Kahle und Peter Göbel. Mama Kahle reichte an einer Kontrolle einen frisch gebackenen Apfelkuchen ins Auto. Dem konnten nicht einmal die Mitarbeiter des MDR wiederstehen. Auf der letzten Etappe nahm Moderatorin Maira Rothe samt Kamermann auf der Rückbank des Skoda 110 R Platz, um hautnah die letzten Kilometer zu filmen. Kurz vor dem Ziel in Leipzig wurden dann die letzten Kuchenstücke vor laufender Kamera probiert. Der knapp 45-minütige Bericht über die Sachsen Classic 2011 ist noch für ein paar Tage in der Mediathek des MDR abrufbar.

Für Matthias Kahle und Peter Göbel ging es unmittelbar nach der Oldtimer-Rallye schon weiter. Mit ihrem modernen Skoda Fabia Super 2000 mit Allradantrieb und 290 PS gehen die beiden soeben für das Rallye-Team von Skoda Auto Deutschland an den Start der Barum-Rallye im tschechischen Zlin. Bei dem stark besetzten Lauf zur Intercontinental Rally Challenge (IRC) möchte man die Top 10 erreichen. "Keine leichte Aufgabe, denn wir sind bisher nur eine einzige schnelle Rallye gefahren", meinen Kahle und Göbel. Am Freitagabend startet die hoch dotierte Rallye mit einem Prolog in Zlin, Samstag und Sonntag stehen dann weitere 14 Vollgas-Wertungsprüfungen über knapp 250 Kilometer auf dem Zeitplan.

Gesamtergebnis 9. Sachsen-Classic 2011

1.  Matthias Kahle / Peter Göbel         Skoda 110 R (1971)       

     356 Punkte

2.  Reinhard Moll / Sonja Moll Iso Rivolta 340 (1969) 

 766 Punkte

3.  Klaus Heller / Tanja Heller  Porsche 356 SC (1963) 

 776 Punkte

4.  Dr. Thomas Noth / Ursula Noth             Jaguar XK 140 (1955) 

 839 Punkte

5.  Georg Weidmann / Curt Bloss  Bentley 4,5 Litre (1927) 

844 Punkte

6.  Martin Volke / Thomas Appel  Jaguar S1 E-Type (1962)       

867 Punkte

> alle Ergebnisse der Sachsen-Classic 2011
> Homepage Sachsen-Classic

> Plusrallye-Fotoshow



Peter Göbel Deutscher Rallyemeister 2002, 2004, 2005, 2006, 2010 - Agentur plusrallye: Oldtimer | Rallye | Events