Histo-Monte Tag 2: Trotz Plattfuss weiterhin auf Rang 6

Histo-Monte Tag 2: Trotz Plattfuss weiterhin auf Rang 6

550_histomonte_t2.jpg
Der zweite Tag der AvD-Histo-Monte beginnt mit einem Platten. Doch trotz Handicap am Skoda 110 R haben sich Matthias Kahle und Peter Göbel nicht verschlechtert. Das Team von Skoda Auto Deutschland liegt nach knapp 900 Kilometern und 19 WP immer noch auf Gesamtrang 6.

Der zweite Fahrtag von Colmar bis nach Archamps südlich von Genf begann für einige mit Problemen. Während Matthias Kahle und Beifahrer Peter Göbel nur einen plötzlichen Platten am rechten Vorderrad wechseln mussten, durfte das Ehepaar Patrick und Kirstin Bott im Saab aufladen. Das Radlader gab noch vor der ersten Prüfung am Ballon d’Alsace den Geist auf, der alte Schwede wurde vom AvD in eine Freiburger Werkstatt geschleppt und repariert. Erst am späten Abend hatten die Hamburger den Tross der Oldtimer-Rallye wieder eingeholt.

"Einholen" war auch das Ziel der Deutschen Rallyemeister. Doch trotz Tripmaster-Angleichung und weiteren Kurskorrekturen sorgte die Einzelergebnisse in den Wertungsprüfungen für noch mehr Stirnrunzeln. "Es ist nicht zum aushalten, jetzt stimmen einige Messungen perfekt und dann liegen wir wieder ein bis zwei Sekunden neben der Idealzeit", resümiert die Crew. Jetzt müssen weitere Anpassungen auf der dritten Etappe zeigen, ob noch ein Schritt in die Top 5 möglich ist.

Deutlich bessere Karten hatten dagegen Reinhard Stahl und der zweite Göbel-Beifahrer Dieter. Der Vater des Deutschen Meisters holte mit dem Olper Opel-Händler im Commodore einen souveränen Tagessieg und verbesserte sich dadurch um acht Plätze bis auf Gesamtrang 4. Es führt weiterhin die Daimler-Benz-Mannschaft Burkhard Müller und Jürgen Meggle auf der 250 SL Pagode.

Morgen wartet mit mindestens sieben WP und knapp 560 Kilometern der längste Tag der Tour auf die 60 Mannschaften. Gegen 20:30 Uhr soll das erste Fahrzeug am Hotel Le Meridién Beach Plaza in Monte Carlo einlaufen. Bis dahin wird aber eines wieder fehlen – der Schnee. Dafür hat der Wetterbericht erstmals viel Sonne angekündigt.

Zwischenergebnis der 17. AvD-Histo-Monte 2011 nach zwei Tagen und 19 Prüfungen:

1.  Burkhard Müller / Jürgen Meggle           Daimler Benz 250 SL       

     00:25,75 sek.

2.  Horst Friedrichs / Jörg Friedrichs  Opel Ascona A Rallye          

         00:28,46 sek.

3.  Klaus-Peter Thaler / Udo Volckmann       Opel Commodore B GS Coupé      

00:30,38 sek.

4.  Reinhard Stahl / Dieter Göbel  Opel Commodore 2.8 GS 

00:31,76 sek.

     
6.      Matthias Kahle / Peter Göbel  Skoda 110 R 

00:36,25 sek.

7.  Jens Herkommer / Dirk Johae  Skoda 105 L 

00:39,43 sek.

10.  Josef Juracka / Hana Jurackova  Skoda 1000 MB 

00:43,39 sek.

51.  Heinrich Lingner / Christof Kroener  Skoda 110 R 

01:32,94 min.


Die Einzelergebnisse aller Gleichmäßigkeits-Prüfungen sowie die Tages- und Gesamtwertung gibt es hier >

Weitere Links:

Histo-Monte-Fotogalerie bei Plusrallye >
Homepage der 17. AvD-Histo-Monte 2011 >

Fotos: Hana Jurackova, Peter Göbel



Peter Göbel Deutscher Rallyemeister 2002, 2004, 2005, 2006, 2010 - Agentur plusrallye: Oldtimer | Rallye | Events