Histo-Monte Tag 1: Unzufrieden mit Platz 6

Histo-Monte Tag 1: Unzufrieden mit Platz 6

550_histomonte_t1.jpg
Der erste Tag der Histo-Monte mit einer Distanz von 457 Kilometern ist nicht ganz ohne Probleme zu Ende gegangen. Auf den acht Wertungsprüfungen zwischen Hanau und Colmar lagen die Deutschen Rallyemeister im Skoda 110 R drei Mal zurück.

Auf den ersten beiden Gleichmäßigkeitsprüfungen lagen Matthias Kahle und Peter Göbel unerwartet im hinteren Feld und das Problem ist nicht einmal ersichtlich. "Wie schon im letzten Jahr scheint es unterschiedliche Messungen zwischen dem Veranstalter und unserem Tripmaster zu geben", munkelt Beifahrer Peter Göbel. "Obwohl wir die Eichstrecke etliche Male abgefahren sind, stimmen die Entfernungen auf der heutigen Etappe nicht mit denen unseres Messgerätes überein."

Dennoch: Mit einem sechsten Gesamtrang von 60 gestarteten Teams kann das Duo von Skoda Auto Deutschland eigentlich zufrieden sein. Zumindest im internen Markenduell der vier teilnehmenden Skoda-Fahrzeuge liegen die amtierenden Deutschen Rallyemeister im modernen Rallyesport an erster Stelle. Für morgen hat sich die Crew im orangfarbenen Skoda 110 R von 1971 mehr vorgenommen. "Wir wollen uns nicht vom Kurs abbringen lassen", meint auch Fahrer Matthias Kahle. "Komisch ist, dass eine Prüfung exakt gestimmt, obwohl wir dort nichts anders gemacht haben, als auf den anderen WP davor und danach."

Während Kahle/Göbel immer noch mit einem Platz unter den Top 10 schlafen gehen können, ist für zwei Teams die Rallye schon vorbei. Die Startnummer 4 blieb mit einem technischen Defekt am Porsche 356 bereits heute am frühen Morgen liegen, der Triumph Dolomite Sprint mit der Startnummer 37 rollte dafür erst kurz vor dem Etappenziel in Colmar mit defekter Lichtmaschine aus. Und auch beim Hamburger Saab-Team Patrick und Kirstin Bott macht sich schon jetzt das Radlager am Typ 99 Coupé akustisch bemerkbar.

Und wie ist es mit dem Wetter: Nach einem sehr sonnigen aber kühlen Tag sagt der Wetterbereicht auch für die kommende Etappe nach Archamps kein Schnee voraus. Fast zweistellige Plusgerade zerstören den Wunsch einiger Teilnehmern, die sich wie immer eine weiße Histo-Monte wünschen. Morgen ist die Etappe mit 437 Kilometer zwar ein bisschen kürzer als heute, dafür werden die ersten Teams bereist um 08:01 Uhr auf die Strecke geschickt. Sollte der Zeitplan eingehalten werden, dann dürfte die Startnummer 1 mit Matthias Kahle und Peter Göbel schon gegen 17:30 Uhr am Hotel in Archamps einlaufen.

Gesamtwertung der 17. AvD-Histo-Monte 2011 nach dem ersten Tag:

1. Burkhard Müller / Jürgen Meggle      Daimler Benz 250 SL     

  00:13,41 sek.

2. Klaus Schepper / Ute Schepper  Opel Kadett C GT/E 

00:18,84 sek.

3. Horst Friedrichs / Jörg Friedrichs  Opel Ascona A Rallye 

00:20,30 sek.

…       
6.  Matthias Kahle / Peter Göbel  Skoda 110 R 

00:22,54 sek.

12.  Reinhard Stahl / Dieter Göbel  Opel Commodore 2.8 GS        

00:29,06 sek.

13.  Jens Herkommer / Dirk Johae  Skoda 105 L 

00:30,22 sek.

17. Josef Juracka / Hana Jurackova  Skoda 1000 MB 

00:35,15 sek.

39.    Heinrich Lingner / Christof Kroener          Skoda 110 R 

00:51,76 sek.

Alle Einzelergebnisse und den vollständigen Zwischenstand gibt es hier > 

Weitere Links:

Histo-Monte Fotogalerie bei Plusrallye >
Homepage 17. AvD-Histo-Monte 2011 > 

Foto: Peter Göbel



Peter Göbel Deutscher Rallyemeister 2002, 2004, 2005, 2006, 2010 - Agentur plusrallye: Oldtimer | Rallye | Events