Start im GT3: Kahle/G

Start im GT3: Kahle/G

550_kahle_goebel_sachsen_vo.jpg 
Gute Nachrichten für alle Rallyefans: Matthias Kahle geht im Porsche 911 GT3 bei der AvD Sachsen-Rallye an den Start. Auf dem heißen Sitz im 380-PS-Sportwagen nimmt Peter Göbel Platz, mit dem Kahle gemeinsam drei Mal die Deutsche Rallye-Meisterschaft gewann.

Pünktlich zum Nennungsschluss ist die AvD Sachsen-Rallye um eine Attraktion reicher: Matthias Kahle bringt seinen 380 PS starken Porsche 911 GT3 nach Zwickau und geht am zweiten Mai-Wochenende gegen die deutsche Rallye-Elite auf Bestzeitenjagd. Bei der Asphaltrallye rund um Zwickau wird der der 911er in den Farben seiner Sponsoren „Skoda Autohaus Müller“, „Automobilclub von Deutschland (AvD)“, „Kfz-Herkommer“ sowie „FPI500 – Maschinen für die Post- und Papierverarbeitung“ glänzen.

Bei der Sachsen-Rallye hört Kahle auf die Ansagen seines langjährigen Copiloten Peter Göbel. Im Februar siegten die deutschen Rekordmeister noch gemeinsam bei der Oldtimer-Langstreckenrallye AvD Histo-Monte. Ihr letzter Auftritt im modernen Rallyesport hingegen liegt fast drei Jahre zurück: Bei der Lausitz-Rallye 2006 bestritten sie das Finale der Deutschen Rallye-Serie, in der Kahle und Göbel in jenem Jahr den Titel holten.

550_alle_sponsoren_sachsen_.jpg

Bei der schnellen Asphaltrallye treffen Kahle und Göbel auf starke Konkurrenz aus dem „eigenen Lager“. Gleich fünf Porsche haben sich für den vierten DRM-Lauf angekündigt: Neben den Stammgästen Olaf Dobberkau und Heinz-Walter Schewe starten bei der Sachsen-Rallye auch Raphael Ramonat und Lokalmatador Maik Stölzel in Hecktrieblern aus Zuffenhausen. Sie alle wollen den ersten Porsche-Sieg in der DRM nach 26 Jahren einfahren. Letztmalig triumphierte im April 1983 mit Manfred Hero ein Porsche 911 bei der regnerischen Saarland-Rallye.

Matthias Kahle: „Der Start bei der Sachsen-Rallye ist eine tolle Ergänzung zu unserem internationalen Programm mit HS – Hamburger Software. Ich freue mich, dass wir den Porsche jetzt auch unseren Fans in Deutschland präsentieren können. Die Sachsen-Rallye ist eine schöne Veranstaltung für die Zuschauer und hat durch den Servicepark und die Zuschauerprüfung mitten in Zwickau ein ganz spezielles Flair. Mein Dank gilt vor allem Peter Göbel, Jens Herkommer und unseren Sponsoren. Ohne deren Unterstützung wäre dieser Start nicht möglich gewesen.“

Peter Göbel: „Ich freue mich, nach mehr als zwei Jahren wieder mit Matthias an einer modernen Rallye teilzunehmen. Ich bin gespannt, wie gut die Zusammenarbeit im Cockpit noch funktioniert. Übrigens: Der letzte Porsche-Sieg in der DRM liegt mehr als 25 Jahre zurück. Es wäre ein Traum, wenn wir diese Durststrecke beenden könnten. Ich war bei der Saarland-Rallye 1983 live dabei, damals mit 14 Jahren. Wenn ich jetzt auf diesem Wege wieder dabei bin, wäre das eine schöne Geschichte.“

Hier die Porsche Sieger in der DRM seit 1972

Walter Struckmann                    1972 

1 Sieg

Peter Ottensmann  1972 

2 Siege

Gert Behret 1973 

           3 Siege

Heinz-Walter Schewe                   1973 – 1976             

5 Siege

Wolfgang Hauck 1975 – 1976 

3 Siege

Manfred Hero 1979 – 1983 

5 Siege

Walter Röhrl 1981 

4 Siege

Weitere Infos zur Sachsen-Rallye 2009 >

Fotos von der Sachsen-Rallye 2005 und 2006 >

Offizielle Pressemeldung >

Foto: Michael Heimrich



Peter Göbel Deutscher Rallyemeister 2002, 2004, 2005, 2006, 2010 - Agentur plusrallye: Oldtimer | Rallye | Events