Kahle gegen Motorrad-Champion

Kahle gegen Motorrad-Champion

2004_550_kahle_lacher.jpg
Einem ungewöhnlichen Vergleich stellte sich Matthias Kahle vor der Pneumant-Rallye. Der Skoda-Werksfahrer trat mit seinem Octavia WRC gegen den sechsfachen Motocross-Champion Didi Lacher an.

Die Zeitschrift "Motorrad" aus Stuttgart lud die beiden Spitzenfahrer Matthias Kahle (vierfacher Deutscher Rallyemeister) und Didi Lacher (sechsfacher Deutscher Motocrossmeister) zu einem ungewöhnlichen Vergleich ein.

Auf einer Teststrecke im Lausitzer Tagebau bei Weißwasser fuhren beide auf ihren Sportgeräten um die Wette. Während Kahle im 300 PS starken Skoda für die knapp 1,8 Kilometer lange Schotterpassage rund 1:17 Minuten benötigte, blieb die Uhr für Lacher mit seiner KTM-Maschine bei 1:24 Minuten stehen.

"Ich hätte nicht gedacht, dass ich überhaupt so schnell bin" sagte ein gut aufgelegter Lacher nach seiner schnellen Runde. Matthias Kahle zollte dem Motorradfahrer Respekt: "Zum Glück kenne ich die Strecke hier gut. Ich hätte mich ganz schön anstrengen müssen, wenn Didi noch mehr geübt hätte."

Etwas langsamer als der sechsfache Motocross-Champion war sogar Maik Steudten im seriennahen Gruppe N-Mitsubishi Lancer, der an diesem Tag ebenfalls vor Ort war, um erste Schottererfahrungen für die bevorstehende Pneumant-Rallye zu sammeln. Er war exakt eine hunderstel Sekunde langsamer als der Zweiradler (1:24,01 Minuten).

Der vollständige Bericht in der Zeitschrift "mopped" erscheint am 4. Juni 2004 in der Ausgabe 7/04. Wann der Bericht in der Schwesterzeitschrift "Motorrad" erscheint, wird an dieser Stelle rechtzeitig bekannt gegeben.

Foto: Stefan Wolf



Peter Göbel Deutscher Rallyemeister 2002, 2004, 2005, 2006, 2010 - Agentur plusrallye: Oldtimer | Rallye | Events