Peter G

0
13

550_rallylegend_2.jpg
Nach viermaliger Teilnahme mit Walter Röhrl (2005) und Uwe Nittel (2006-2008) reiste Copilot Peter Göbel in diesem Jahr als Zuschauer zur Rallylegend nach San Marino. Neben den Piste hatte der gelernte Journalist endlich einmal die Zeit, alle Fahrzeuge zu sehen.

Auch in diesem Jahr war die Rallylegend in San Marino ein Muss für Rallyfans. Über 160 Teams, mehr als 20 sehenswerte Vorauswagen, jede Menge hochkarätige Gruppe B-Fahrzeuge und drei Weltmeister waren am Start. Allen voran die Finnen Marcus Grönholm und Juha Kankkunen, ebenso die Italiener Miki Bisaion und Rallye-Urgestein Sandro Munari.

Erlebenswert war aber auch eine ausgeflippte Dame, die ihren Garten an WP 6 mit einer massiven Eisenstange vor den Fans verteidigte, ein MG Metro 6R4, der vor den Augen der Fans auf dem Zuschauerrundkurs Feuer fing und ein heftiger Gewitterschauer am Freitagabend, der die Rallye für einen Moment wegschwemmen wollte.

Genug Gründe also, um auch bei der siebten Veranstaltung mit dabei zu sein. Diesmal leider nicht an der Seite von Uwe Nittel im Fricker-Mercedes 190 E, dafür aber mit der Kamera. Die schönsten Plusrallye-Bilder der diesjährigen Rallylegend gibt es hier. (zur Galerie >)


Fotos: Peter Göbel

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here