Test in Sosnova: Die ersten Meter im Skoda Fabia S2000

0
19

550_160_test_sosnova1.jpg
Matthias Kahle und Beifahrer Peter Göbel haben den ersten Funktionstest im Fabia Super 2000 absolviert. Auf der Rallyecrossstrecke im tschechischen Sosnova gewöhnten sich die Deutschen Meister an den neuen Rallye-Skoda. 

Sitze und Gurte wurden angepasst, die Gegensprechanlage getestet und das ein oder andere Foto gemacht. Dazu haben Olaf Kreis und Track24-Macher Andi Neubert die ersten Filmsequenzen von den beiden neuen Rallye Skoda Fabia S2000 im Kasten.

Danach durften beide Teams auf die Strecke. Auch wenn sich das Rallyecrossgelände nur für einen ersten Rollout eignete, zogen beide Fahrer ein positives Resümee. "Das ist das Beste, was ich je gefahren bin", schwärmte Youngster Mark Wallenwein, der in diesem Jahr den zweiten Wagen für Skoda Auto Deutschland steuern darf. Zusammen mit Co Stefan Kopczyk legte der Stuttgarter einige Kilometer im Rallyetempo zurück.

Auch Rekordmeister Matthias Kahle war begeistert. "Der Schub ist natürlich nicht mit dem eines WRC zu vergleichen, aber das Fahrwerk und die Bremsen sind unglaublich gut", so der Wahl-Kölner. Zusammen mit Co Peter Göbel drehte er seine ersten Runden, ehe Göbel den Beifahrerplatz für den ebenfalls angereisten Nikolaus Reichert frei machte. Der Verantwortliche für Kommunikation- und Motorsport bei Skoda Deutschland ließ es sich nicht nehmen, um neben dem sechsfachen Deutschen Rallyemeister einen ersten Live-Eindruck vom neuen Arbeitsgerät zu bekommen.

550_160_test_sosnova2.jpg

Morgen startet mit der Wikinger-Rallye im norddeutschen Süderbrarup dann bereits der erste Lauf zur Deutschen-Rallyemeisterschaft. Neben den beiden favorisierten Skoda Fabia S2000 werden aber auch die drei Porsche 911 von Olaf Dobberkau, Maik Stölzel und Anton Werner als Siegkandidaten gehandelt. Und Vorjahressieger Peter Corazza will mit seinem neu aufgebauten Gruppe N-MItsubishi ebenso ein Wort um den Sieg mitreden, wie DRM-Urgestein Hermann Gassner.

Weitere Infos zur Rallye gibt es auf der Veranstalter-Homepage oder im Rallye-Magazin.

Mehr Fotos vom Test > 


Foto: Peter Göbel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here