Platz 5 in Zwickau aber Porsche-Sieg f

0
105

550_drm_sachsen_nach.jpg
Mit dem fünften Gesamtrang von 56 gestarteten Teams endete die AvD-Sachsen Rallye für Matthias Kahle und Peter Göbel. Olaf Dobberkau gewann den DRM-Lauf in Zwickau, es war der erste Porsche-Sieg nach 26 Jahren.


"Wir hatten uns mehr vorgenommen, doch es sollte nicht sein", so das Resumee der Porsche-Crew. Mit einer fünften, dritten und zweiten Zeit in den ersten drei Wertungsprüfungen starteten Matthias Kahle und Beifahrer Peter Göbel die AvD-Sachsen Rallye, doch WP 4 wurde den Deutschen Rallyemeistern zum Verhängnis. "Als nicht eingeschriebenes Team der DRM mussten wir als 13. Auto auf die Strecke gehen", erklärt Peter Göbel. "Leider fing es zwei Minuten vor unserer Startzeit so heftig an zu regnen, dass wir mit Slicks auf der glitschigen Bahn nicht den Hauch einer Chance hatten."

Statt dessen fiel der rotweiße Porsche auf Rang sechs zurück. Mit rund eineinhalb Minuten Rückstand auf die Spitze beendete man den ersten Tag nach sechs Wertungsprüfungen. Bis dahin konnte sich Olaf Dobberkau bereits vom Rest des Feldes absetzen. Sein Vorsprung auf die beiden Verfolger Peter Corazza und Hermann Gassner jun. (beide Mitsubishi Lancer) betrug am Freitagabend schon beruhigende 36,3 Sekunden.

550_alle_sponsoren_sachsen_.jpg

Mit einer gemeinsamen Bestzeit mit dem Porsche-Duo Olaf Dobberkau/Alexandra König starteten Kahle/Göbel den zweiten Rallyetag. Und auch die weiteren Zeiten konnten sich sehen lassen. "Knapp zwei Jahre Pause (Lausitz Rallye 2006 im Skoda Fabia WRC) kann man leider nicht ganz wegdiskutieren", meinte Göbel im Service. Dass die Zeiten am Ende der Rallye deutlich näher an der Konkurrenz lagen und man zweimal um Haaresbreite an die Bestzeit von Hermann Gassner jun. herankommen konnte, machte Hoffnung.

Wenn man den Mann der Rallye hätte küren müssen, wären Olaf Dobberkau und Hermann Gassner jun. in die engere Wahl gekommen. Der Schleusinger Dobberkau konnte mit seiner Beifahrerin Alexandra König zwar die meisten Bestzeiten fahren, doch das Tempo, dass Gassner jun. am Ende auf den trockenen Asphaltprüfungen vorlegte, war mehr als beeindruckend. Wenn der junge Bayer die Aufholjagd etwas früher begonnen hätte, wäre es für den Porsche-Piloten Dobberkau noch einmal knapp geworden. Ganz abgesehen davon klagte Dobberkau schon vier Prüfungen vor Schluss über Kühlwasserverlust.

550_drm_sachsen_nach3.jpg

Dennoch reichte es für Dobberkau zum Sieg: Nach 26 Jahren stand wieder ein Porsche ganz oben auf dem Treppchen eines DRM-Laufes. Bei der Saarland-Rallye 1983 waren es Manfred Hero und Dietmar Müller, die mit einem Porsche 911 letzmalig bei einem DRM-Lauf siegten. Außerdem können sich Olaf Dobberkau und Alexandra König in die selten gebrauchte Siegerliste der zweiradgetriebenen Fahrzeuge einreihen. Im Jahr 2007 konnten Tim Stebani und Markus Fahrner mit ihren Opel Corsa Super 1600 jeweils den Sieg bei der in zwei Wertungsläufe unterteilten Deutschland-Rallye holen. Blättert man weiter in den Annalen zurück, wird man erst wieder 1994 fündig. Bei der Hessen-Rallye 1994 gewannen Markus Moufang und Rüdiger Hähner auf einem BMW M3.

"Ob der Einsatz für Matthias Kahle und Peter Göbel bei der AvD-Sachsen-Rallye eine Eintagsfliege war, hängt wie so oft von den Sponsoren ab", meint der Copilot. "Gerne würden wir noch bei der Eifel-Rallye an den Start gehen. Dann mit einem nicht ganz so weichen Fahrwerk, entsprechend mehr Traktion und ein paar zusätzlichen Testkilometern. Ich bin mir sicher, dass wir dann wieder ganz vorne dabei sind. Vorausgesetzt es bleibt trocken."

Gesamtergebnis AvD-Sachsen Rallye 2009 nach 14 WP über 159,62 Kilometer:

1. Dobberkau / König      Porsche 996 GT3     

      1:26:37,9 h

2. Gassner jun. / Wüstenhagen        Mitsubishi Lancer Evo 9        

+ 0:06,1 min

3.   Corazza / Bauer  Mitsubishi Lancer Evo 7     

 + 0:20,7 min

4.  Wallenwein / Zeitlhofer  Subaru Impreza N14 

+ 1:20,2 min

5.  Kahle / Göbel  Porsche 996 GT3 

+ 1:44,6 min

6.  Mohe / Kachel  Renault Clio R3 

+ 4:08,0 min

7.  Noller / Walz  Mitsubishi Lancer Evo 8 

+ 4:51,6 min

8.  Stryczek / Patzig  Opel Astra KitCar 

+ 5:03,7 min


Bestzeiten-Statistik

1.  Dobberkau / König         

7 WP

2.  Gassner jun. / Wüstenhagen       

 4 WP

3.  Corazza / Rothe 

 3 WP

4.  Kahle / Göbel 

1 WP

Weitere Infos zur AvD-Sachsen Rallye 2009 gibt es hier >

Fotoshow: AvD-Sachsen Rallye 2009 >

Fotos: Dirk Göbel, Claudio Pocar, Michael Brutz